Yusuf Üretmek


  •  

    Im Auftrag Gottes!

    Verlies, was dir von der Himmelsspeise offenbart wurde.

Die Quelle

Im Innern eines jeden Menschen gibt es eine Quelle und mein Gebet "Liebster Gott" ist der Schlüssel zu dieser Quelle. Wohlschmeckend den Trinkenden, worin keine Berauschung ist, noch werden sie dadurch erschöpft werden. Jedoch das innerste Ich ist widerspenstig, es wehrt sich auf Gefühlsbasis. Wir haben dir "die Himmelsspeise" mit der Wahrheit hinabgesandt zum Heil der Menschheit. Wer rechtgeleitet ist, der ist es zu seinem eigenen Besten; und wer irregeht, der geht irre zu seinem Schaden.
  "Siehe, Wir schufen das Herz für die Liebe Gottes
und die Quelle für die Liebenden."

(Die Himmelsspeise 34: 5)
 
"Dich allein lieben wir,
und Dich allein bitten um Hilfe wir!"

(Die Himmelsspeise 38: 11)
Der Weg der Liebenden
Die Liebenden sind Gottliebende, die durch die Essenz der Liebe zu einer gesunden Seele geleitet werden. Wie kann ihnen das Erlangen der Liebe Gottes möglich sein, dass sie von Engeln geleitet werden? Die Engel belehren sie, ihre Umgebung richtig wahrzunehmen, richtig zu sehen, richtig zu hören und richtig zu leben; Die Engel belehren sie, ihren Verstand klar zu halten und richtig zu begreifen. An dem Tage, an dem die Seelen kommen werden, wird jeder Seele voll vergolten, was sie getan. Wegen des Vorgehens ihres innersten Ichs während der Nacht haben die Liebenden keine Schuld. Sie begehren Gottes Liebe und erstreben sie beharrlich und gläubig – sie werden dafür belohnt werden.
  Gott sagt:
"Und sprich: «Alles Lob gebührt Gott, der sich einen Sohn
genommen hat.»"

(Die Himmelsspeise 39: 4)
 
  "Und für die Menschen ist "Die Himmelsspeise", von der
aber nur die Liebenden Gottes speisen, die sie hervorsprudeln
lässt in reichlichem Sprudel."

(Die Himmelsspeise 30: 3)
 
 
Der Vorgang mit der "Himmelsspeise"
Gott sendet Wasser vom Himmel herab, auf dass die Erde durchströmt wird nach ihrem Maß, auf dass Tiere und Pflanzen ihren Durst stillen können. «Kommt her zu dem, was Gott herabgesandt hat.» Und ein ähnlicher Vorgang ist in dem, was die Menschen im Feuer erhitzen im Verlangen nach Schmuck und Gerät. Im Reichtum und im Erwerb gibt es viel Nutzen. Gott kennt, was offen ist und was verborgen. Und wir werden es dir leicht machen. So verdeutlicht Gott den Vorgang mit der "Himmelsspeise". Und aller Preis gehört Gott, wir glauben an den Herrn der Welten. Das aber, was der Mensch braucht, das bleibt in der Seele hängen. Die aber glauben und "die Himmelsspeise" einhalten, ihnen werden Gärten der Wonne. Manche Gesichter werden an jenem Tage fröhlich sein. Und manche kehren sich verächtlich ab, wenn ihnen unsere deutlichen Zeichen vorgetragen werden. So verkünde dem Besitzer hoher Burgen eine schmerzliche Strafe.
  "Mit Not und Liebe und Freundlichkeit."
(Die Himmelsspeise 43: 3)
 
  "Der König der Menschen,"
(Die Himmelsspeise 31: 2)